Die Aufsichtsratswahl

Im Frühjahr 2018 ist es wieder soweit. Am 26.04.2018 treffen die von den Beschäftigten gewählten Delegierten in Frankfurt mit ihrer Stimme eine für die Beschäftigten wichtige und weitreichende Entscheidung. Die Arbeitnehmervertreter im Konzern-Aufsichtsrat sowie im Aufsichtsrat der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG werden neu gewählt.

Die Vertretung der Anteilseigner wählen die Aktionäre auf ihrer Hauptversammlung.

Der Aufsichtsrat kann grundsätzlich Maßnahmen des Vorstandes von seiner Zustimmung abhängig machen und berät den Vorstand in strategischen Fragen. Darüber hinaus hat er Prüfungs- und Berichtspflichten, insbesondere beim Jahresabschluss der Aktiengesellschaft.

Auch 2018 befinden sich die Finanzmärkte in einer schwierigen Lage und es gilt unser Haus sicher durch diese Turbulenzen hindurch zu steuern und perspektivisch auszurichten. Dabei unterliegen die strategischen Entscheidungen des Vorstandes der Kontrolle durch den Aufsichtsrat.

Die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat sind daher für Sie von großer Bedeutung. Sie sind die Stimme der Beschäftigten in diesem wichtigen Gremium, das die Entscheidungen des Vorstands und indirekt auch die des Group ExCo kontrolliert.

Für einen Aufsichtsrat, der diese Kontrollfunktion kompetent und im Sinne der Beschäftigten ausführt, dafür steht die ver.di-Liste.

In den letzten Jahren konnten wir deutliche Akzente zu Gunsten der Beschäftigten setzen. Gerade mit Blick auf die anstehende Integration der Postbank in die Deutsche Bank ist es uns gelungen, durch die Nutzung unserer Instrumente als Gewerkschaft ver.di und als erfahrene Betriebs- und Aufischtsräte die Interessen der Beschäftigten erfolgreich zu vertreten.

ver.di in der Deutschen Bank