Eckpunkte zur Integration der Postbank in die Deutsche Bank

Eckpunkte zur Integration

Mit dem Eckpunktepapier haben wir im Herbst 2017 eine solide tarifliche Grundlage zur Integration der Postbank in die Deutsche Bank gelegt. Im Kern steht ein langjähriger Ausschluss von betriebsbedingten Kündigungen bis Mitte 2021 sowie eine Absicherung der bisherigen Tarifverträge und Besitzstandsregelungen.

Es hat sich gezeigt: Ein hoher Organisationsgrad und Geschlossenheit bei uns auf der Arbeitnehmerseite zahlt sich aus. Denn ohne die Power der vielen gewerkschaftlich organisierten Beschäftigten bei der Postbank wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen.

Es liegt jetzt noch sehr viel Arbeit vor uns. Und es wird weiterhin darum gehen, dass wir geschlossen handeln. Die Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und Betriebsräten
wird uns bei der weiteren Gestaltung der Integration erfolgreich machen. Das gilt natürlich auch für die Zusammenarbeit zwischen den Betriebsräten von Postbank und Deutsche Bank.

Die Eckpunkte zur Integration im Detail

In einer ver.di-Broschüre haben wir die Vereinbarungen zur Integration der Postbank in die Deutsche Bank im Detail erläutert. Die Broschüre enthält:

  • Geltungsbereich
  • Regelungen zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Arbeitsbedingungen
  • Absichtserklärung zu Operationseinheiten und zur flexibleren Verteilung von Arbeitsvolumina
  • Wohlverhaltensklausel
  • Weitergelten der bisherigen Tarifverträge
  • Tarifliche Regelungen bei Wechseln, Umstrukturierungen und Neueinstellungen
  • Besitzstandsregelungen
  • Beamtenrechtliche Regelungen
  • Regelungen zum Ausschluss von betriebsbedingten Kündigungen
  • Regelungen zur Sicherung von Standorten und Filialnetzen
  • Regelungen für Betriebsräte und zur Unternehmensmitbestimmung

Über banken at verdi.de können Sie die Broschüre in gedruckter Form bestellen.